Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.

Postkarte (28-9550)

[XIX Karl Ludwig Strasse 69] 17 Jan. 16.

Hochverehrter Herr Hofrat,

Herzlichst danke ich für die beiden Ausschnitte und noch mehr für Ihre Karte. Ich werde schwerlich etwas "boche" betreffendes veröffentlichen eben aus den von Ihnen ausgesprochenen Bedenken. Aber es interessirte mich persönlich und dann lässt sich für die Hörer allerhand Grundsätzliches dazu sagen – was Sie, wiederum in Ihrer Karte noch feiner präcisiren als im Artikel. Von allen vorgebrachten Meinungen scheint mir das algerische "bš" das einleuchtendste Etymon; es verbindet sich im französischen Munde mit den zwei vorhandenen Schimpfwörtern von der Lautform boche und erscheint so zur Bezeichnung des Erbfeindes geeignet.– Die Geschichte "Salle boche" ist ganz kostbar.– Dabei kommt es Einem doch ganz elend schwer an, in diesen wunderbaren Zeiten ähnlichen Dingen nachzugehen. Bedauern Sie nicht auch, nicht an der Front zu sein?! Mit nochmaligem Dank

Ihre Ihnen ganz ergebene Elise Richter