Projekt

Das Projekt « Netzwerk des Wissens » (Network of Knowledge - NetKnowl)

Überblick

Die Webseite "Hugo Schuchardt Archiv" (HSA) ist Teil des Projekts "Netzwerk des Wissens" (Network of Knowledge). Dieses wird vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Österreich (FWF) unter der Projektnummer P 24400-G15 (Laufzeit: 1. November 2012 bis 31. Oktober 2015) getragen. Einreicher und Projektleiter ist Bernhard Hurch. Interessenten können den Antragstext für das Projekt beim Projektleiter erhalten. Die Grundideen des Projekts sind auch in den ersten Publikationen zusammengefaßt.

Open Access

Aus wissenschaftspolitischen Grundsätzen werden alle Projektpublikationen im Sinne von Open Access spätestens nach Ablauf von verlagsbedingten Sperrfristen frei zugänglich im HSA online gestellt (s.o.: Literatur).

Mitarbeiter

Projektmitarbeiter sind Verena Schwägerl-Melchior, Johannes Mücke, Silvio Moreira de Sousa.

Luca Melchior (Institut für Romanistik, Universität Graz) betreut speziell die Bereiche Rätoromanisch und Rumänisch.

Die gesamte Technik wird von Stefan Frühwirth betreut.

Das graphische Design der aktuellen Version stammt ursprünglich von Eva Horvath, wurde aber mittlerweile von Stefan Frühwirth an die neue Version der Webseite angepaßt.

Weitere Beteiligte

An der Aufarbeitung einzelner Korrespondenzen waren zusätzlich folgende Personen beteiligt (unter Angabe der Korrespondenzpartner, z.T. gemeinsam mit dem Herausgeber): Maria Jose Kerejeta (Artium, Vitoria – Gasteiz): gem. Edition der Korrespondenz mit Julio de Urquijo; Luca Melchior (Graz) Edition der folgenden Korrespondenzen: Carlo Battisti, Pio Rajna, Benvenuto Terracini sowie einiger Briefe und unveröffentlichter Materialien zum Friaulischen ; Oroitz Jauregi (Euskal Herriko Unibertsitatea – Universidad del País Vasco) Korrespondenz mit Gerhard Bähr; Francesco Costantini (Università degli Studi di Udine) gem. Edition der Korrespondenz Otto Jespersen; Wolfgang Eismann (Graz) gem. Edition der Korrespondenz mit Baudouin de Courtenay; Giovanni Masala (Universität Stuttgart) gem. elektronische Edition der Briefe von Max Leopold Wagner, Elisabeth Steiner (Graz) Edition der Briefe von Charles und Jenny Baissac, Veronika Mattes (Graz) Blumentritt sowie Labhart-Lutz; Mauro Fernández Rodríguez (Universidad de A Coruña) Edition der Briefe von Pardo de Tavera an Schuchardt; Federica Venier; Utz Maas; Jürgen Storost; Gerhard Steingreß; Pierre Swiggers und Herman Seldeslachts (Leuven): u.a. Bearbeitung der Briefwechsel mit Karl Brugmann, Camille Chabaneau, Edmund Husserl, Viktor Lang, Albert Ludwig, Franz Lütgenau, Heinrich von Manszyny, Wiktor Porzeziński, August Schleicher, Ludwig Tobler.