Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.

Wilhelm Wundt

Die Korrespondenz zwischen Wilhelm Wundt und Hugo Schuchardt wurde von Katrin Purgay und Johannes Mücke bearbeitet und kommentiert.

Die Edition bzw. einzelne Briefe sind zu zitieren als:

Mücke, Johannes & Katrin Purgay. 2015. 'Die Korrespondenz zwischen Wilhelm Wundt und Hugo Schuchardt'. In Bernhard Hurch (Hg.) (2007-). Hugo Schuchardt Archiv. Webedition verfügbar unter http://schuchardt.uni-graz.at/id/letters/3036, abgerufen am 16.10.2019

Wilhelm Wundt

Briefedition und Kommentare

Literaturangaben:

Curtius, Georg. 1885. Zur Kritik der neuesten Sprachforschung. Leipzig: Hirzel.

Mücke, Johannes. 2015. '"... unsere freundschaftlichen Beziehungen...". Zum Verhältnis von Hermann Paul und Hugo Schuchardt'. In: Melchior, Luca; Mücke, Johannes (Hg.). Bausteine zur Rekonstruktion eines Netzwerks IV: Von Diez zur Sprachanthropologie. Graz: Institut für Sprachwissenschaft (= Grazer Linguistische Studien 80), 125-164.

Paul, Hermann. 1886a. [ohne Titel]. Literaturblatt für germanische und romanische Philologie 7/2, 83–84.

Paul, Hermann. 1886b. '[Rez. von] Schuchardt, Hugo, Ueber die Lautgesetze. Gegen die Junggrammatiker.' Literaturblatt für germanische und romanische Philologie 7/1, S. 1–6.

Paul , Hermann. 1886c. Principien der Sprachgeschichte. 2. Aufl. Halle: Niemeyer.

Schuchardt, Hugo. 1884. Dem Herrn Franz von Miklosich zum 20. November 1883. Slawo-deutsches und Slawo-italienisches. Graz : Leuschner & Lubensky (HSA 160).

Schuchardt, Hugo. 1885. Ueber die Lautgsetze. Gegen die Junggrammatiker. Berlin : Oppenheim (HSA 172).

Schuchardt, Hugo. 1886a. 'Erwiderung'. Literaturblatt für germanische und romanische Philologie 7/2: 80-83 (HSA 194).

Schuchardt, Hugo. 1886b. 'Sur les lois phonétique. Réponse à M. V. Henry'. In Revue critique d'histoire et de littérature 20 (1): 294-300 (HSA 188).

Staude, Otto. 1883. 'Der Begriff der Apperzeption in der neueren Psychologie'. Philosophische Studien 1: 149-212.

Wundt, Wilhelm. 1880. Logik. Eine Untersuchung der Principien der Erkenntniss und der Methoden wissenschaftlicher Forschung. Zwei Bände. Erster Band. Erkenntnisslehre. Stuttgart: Enke.

Wundt, Wilhelm. 1883. Logik. Eine Untersuchung der Principien der Erkenntniss und der Methoden wissenschaftlicher Forschung. Zwei Bände. Zweiter Band. Methodenlehre. Stuttgart: Enke.

Wundt, Wilhelm. 1886a. 'Ueber den Begriff des Gesetzes, mit Rücksicht auf die Frage der Ausnahmslosigkeit der Lautgesetze'. Philosophische Studien 3. 195-204.

Wundt, Wilhelm. 1886b. 'Wer ist der Gesetzgeber der Naturgesetze?' Philosophische Studien 3: 493-496.

Wundt, Wilhelm. 1886c. 'Das Sittliche in der Sprache'. Deutsche Rundschau 47. 70-92.

Wundt, Wilhelm M. 1893. Logik. Eine Untersuchung der Principien der Erkenntnis und der Methoden wissenschaftlicher Forschung. Zwei Bände. Erster Band. Erkenntnislehre. Stuttgart: Enke, 2. umgearbeitete Auflage.

Wundt, Wilhelm M. 1894. Logik. Eine Untersuchung der Principien der Erkenntnis und der Methoden wissenschaftlicher Forschung. Zwei Bände. Zweiter Band. Methodenlehre, 1. Theil: Allgemeine Methodenlehre, Logik der Mathematik und der Naturwissenschaften. Stuttgart: Enke, 2., umgearbeitete Auflage.

Wundt, Wilhelm M. 1895. Logik. Eine Untersuchung der Principien der Erkenntnis und der Methoden wissenschaftlicher Forschung. Zwei Bände. Zweiter Band. Methodenlehre, 2. Theil: Logik der Geisteswissenschaften. Stuttgart: Enke, 2., umgearbeitete Auflage.

Ziagos, Sandra. 2015. '"zurückgewiesen und zum alten Eisen geworfen" – Briefwechsel zwischen Hugo Schuchardt und Georg Curtius'. In: Melchior, Luca; Mücke, Johannes (Hg.). Bausteine zur Rekonstruktion eines Netzwerks IV: Von Diez zur Sprachanthropologie. Graz: Institut für Sprachwissenschaft (= Grazer Linguistische Studien 80), 43-78.

Fehler - Hugo Schuchardt Archiv
Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.