Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.

Christian Schneller

Die Edition bzw. einzelne Briefe sind zu zitieren als:

Hausmann, Frank-Rutger. 2018. 'Die Korrespondenz zwischen Christian Schneller und Hugo Schuchardt'. In Bernhard Hurch (Hg.) (2007-). Hugo Schuchardt Archiv. Webedition verfügbar unter: http://schuchardt.uni-graz.at/id/letters/2657, abgerufen am 16.10.2019

Christian Schneller

Bedeutung

In Holzgau bei Reutte / Tirol geboren, besuchte Schneller Gymnasien in Hall und Innsbruck und studierte in Innsbruck und Wien ab 1851 Sprachwissenschaft und Naturgeschichte. Er schloss mit der Lehramtsprüfung für Deutsch und Naturkunde ab. Im Jahr 1858 wurde er Gymnasialprofessor in Rovereto und heiratete 1863 die aus Venedig stammende Maria Canestrini. 1868 wurde er Gymnasialprofessor in Innsbruck, ein Jahr darauf Landesschulinspektor für Volksschulen, 1874 für Mittelschulen. 1897 ging er in Pension, vorher zum Hofrat ernannt. Er war ein Kenner der ladinischen und sonstigen romanischen Mundarten im südlichen Teil der Monarchie. Trotz seiner italienischen Ehefrau vertrat Schneller einen dezidiert „deutschnationalen“ Standpunkt, insbesondere was den italienischen Irredentismus betraf. 1902 wurde er Dr. phil. h.c. der Karl-Franzens-Universität zu Innsbruck.

Bibl.: Kramer, Johannes (2003): Elenchus grammaticorum Alpinorum, in: Radatz, Hans-Ingo (Hg.) Donum grammaticorum: Festschrift für Harro Stammerjohann, Tübingen, Niemeyer, 173-194, zu Schneller: 189-190; Kramer, Johannes (1974): Christian Schneller (1831-1908). Der Schlern 48, 639-643 (mit Bibliographie); Malfér, Viktor (1981): Christian Schneller 1831- 1908. Der Schlern 55, 626-631.; Prem, Simon M. Christian Schneller. Ein Beitrag zur tirolischen Literatur- und Geistesgeschichte des 19. Jahrhunderts, Halle: Niemeyer, 1913 (mit einem „Anhang“ Schnellerscher Gedichte); Hubert Reitterer, ÖBL 1815-1950, Bd. 10, 1994, S. 395-396;Stauber, Reinhard „Von der ,welschen Volkskultur‘ zum ,deutschen Kulturprinzip‘; Christian Schneller und die Anfänge deutschnationaler Schutzarbeit im Süden der Habsburgermonarchie 1860/70“, in: Giuseppe Albertoni, Nationalismus und Geschichtsschreibung, Wien-Bozen: Folio, 1997, 143-162; Ulrike Kindl, Enzyklopädie des Märchens 12, 2005, Sp. 152-153; wikipedia.

 


Informationen

1869   1 Brief

1877   1 Brief

1897   1 Brief

Briefedition und Kommentare

Die Webedition dieser Korrespondenz wurde unter Mitarbeit von Lisa-Sophie Baptist erstellt.

Fehler - Hugo Schuchardt Archiv
Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.