Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.

Jacob Schipper

Die Edition bzw. einzelne Briefe sind zu zitieren als:

Hausmann, Frank-Rutger. 2018. 'Die Korrespondenz zwischen Jacob Schipper und Hugo Schuchardt'. In Bernhard Hurch (Hg.) (2007-). Hugo Schuchardt Archiv. Webedition verfügbar unter: http://schuchardt.uni-graz.at/id/letters/2636, abgerufen am 17.10.2019

Jacob Schipper

Bedeutung

Der aus Ostfriesland stammende Schipper hatte vor allem in Bonn bei Nikolaus Delius Anglistik studiert. Auf Empfehlung von Friedrich Diez, Delius und Karl Bartsch wurde er 1871/72 zum ersten a.o. Professor für neuere Sprachen in Königsberg berufen und ein Jahr später dort zum Ordinarius ernannt. Am 28.9.1876 wurde er nach Ruf-annahme zum Wiener Ordinarius bestellt, amtierte in der Folgezeit auch als Dekan (1886/87), Rektor (1901/02) und Prorektor (1902-04). Er setzte sich u. a. für die Gründung einer staatlichen Universität in Salzburg ein. – Da Schipper und Schuchardt sich häufig in Wien begegneten, nicht zuletzt in der Akademie der Wissenschaften, ist der briefliche Austausch zwischen beiden nur sporadisch.

Bibl.: Gunta Haenicke / Thomas Finkenstaedt, Anglistenlexikon 1825-1990, Augsburg 1992 (Augsburger I & I-Schriften; 64), S. 272-273.

Informationen

1876   1 Brief

1879   1 Brief (möglicherweise 1878)

1900   1 PK


Briefedition und Kommentare

Die Webedition dieser Korrespondenz wurde unter Mitarbeit von Lisa-Sophie Baptist erstellt.