Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.

Brief (07-09363)

Berlin, 20.5.72.

Dessauer Str. 38

 

Verehrtester Herr Doctor!

Ob die Abhandlung von Bonaparte[1] erschienen ist, weiß ich leider nicht und hab‘ es auch hier nicht erfahren können.

In Bareser Mundart besitze ich bloß die Gedichte, die ich Ihnen bereits vorgestern unter Kreuzband zugeschickt und welche ich mir aufgehoben hatte, bis wir im nächsten Monat nach Leipzig kämen; in Calabreser Mundart habe ich nur einige Sprichwörter und Lieder, die bei unseren anderen linguistischen Büchern in Leipzig liegen. Ebenso die sardinischen Volkslieder.

Die meiste Ausbeute dürften Sie, was die süditalienischen Dialekte betrifft, in der Volkslieder-Sammlung von V. Imbriani[2] finden, wenn diese nämlich schon erschienen ist. Ich sah sie nur im Mss.

I2I Über den Dialect von Otranto sollte ebenfalls ein bedeutendes Werk erscheinen – ich habe aber die verheißenen Ausführungen nicht bekommen. Die Herausgabe des Dialectes der Abruzzen mit zahlreichen Proben von einem Arzt in Neapel hing damals vom Verleger ab, der noch gefunden werden sollte. Die sizilianischen Volkslieder von Pitré kennen Sie wohl?[3] Der Verf. wandte sich kürzlich an mich, um neapolitanische Sprichwörter zu haben! So geht es in Italien zu.

Herzlich haben wir uns gefreut, daß es mit Ihrer Gesundheit wieder besser zu gehen scheint. Von unserem Befinden können wir nicht dasselbe sagen, doch davon mündlich. Mit bestem Gruß meiner Frau in freundschaftlicher Ergebenheit

Ihr

Reinsberg-Düringsfeld



[1]  Möglicherweise Louis Lucien Bonaparte, „On the Dialects of Eleven Southern and Southwestern Counties, with a new classification of the English dialects“, Transactions of the Philological Society 1875-76, 13-24.

[2] Canti popolari delle provincie meridionali raccolti da Antonio Casetti e Vittorio Imbriani, Bologna 1871. Imbriani hat Reinsberg-Düringsfeld, wie das Quellenverzeichnis am Ende des 2. Bandes der Sprichwörter ausweist, handschriftlich Sprichwörter im Dialekt von Lecce mitgeteilt.

[3] Giuseppe Pitré, Canti popolari Sicliani, Palermo 1870 f.