Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.

Brief (59-20869)

                                                                Graz, 17 Januar 1902

 

Mein lieber Freund,

Ich habe mich sehr schlecht befunden und auch jetzt noch nicht völlig erholt. Dabei eine Menge der verschiedensten Dinge zu erledigen! Was mich am Meisten bekümmert, sind die vielen seit Jahren angefangenen [­und zum Theil weit gediehenen] Arbeiten über Sprachphiloso-phisches, Baskisches, Kaukasisches, Kreolisches, von denen ich nicht weiss ob mir Kraft und Zeit erübrigen wird sie zu vollenden. Ich führe Ihnen das nur an damit Sie in jeder Beziehung Nachsicht[1] mit mir üben.

|2| Gestern endlich habe ich meine beiden Dankschreiben, das an das Instituto de Coimbra und das an S. Girard abgesandt. Beide in deutscher Sprache! ich bin jetzt zu schwach um mich in fremdsprachlichen Stilübungen zu ergehen, die mir überhaupt bei zunehmendem Alter lästig sind und die ich wirklich als Zeitvergeudung[2] zu betrachten beginne. Ich wiederhole Ihnen bei dieser Gelegenheit meinen Dank für Ihre Bemühungen in beiden Sachen.

Von den gewünschten Sonderabzügen schicke ich Ihnen alle die ich besitze. Von I Beitr. zur Kenntn. d. kr. Rom. kann ich Ihnen |3| doch ein Exemplar nicht absolut versprochen haben, sondern nur unter der Bedingung dass ich eines irgendwo entdecken würde. Das ist aber nicht geschehen; ich besitze nicht einmal eines mehr für mich. Ebensowenig habe ich Abzüge von meinen beiden langen Abhandlungen über Baskisches (bes. Iberisches) in der Zs. Gestatten Sie mir aber zu bemerken dass ich fest davon überzeugt bin, Alles was von meinen Arbeiten in irgend welchem Zusammenhang mit dem Portugiesischen steht, Ihnen geschickt zu haben. Ich habe noch einige andere Anzeigen aus dem Ltbl., die vielleicht für Sie Interesse haben, beigelegt.

|4| Vollmöller fragte mich gestern ob ich nicht einen Referenten für Kreolisch im «Jahresbericht» vorzuschlagen wisse. Der bisherige ist gestorben. Ich habe Sie genannt; ob Ihnen freilich die neuesten Veröffentlichungen bezüglich des franz. Kreolisch bekannt sind, weiss ich nicht. Ich selbst habe sie nicht verfolgt.

Mit herzlichem Gruss

Ihr ergebenster

H. Schuchardt


[1] Tradução de Leite na entrelinha inferior: «indulgencia».

[2] Transcrição de Leite na entrelinha, com tradução: «dissipação».