Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.

Brief (01-s.n.01)

Graz, 28 Okt. 86.

An das löbliche Sekretariat der Anthropologischen Gesellschaft zu Wien.  

Ich erlaube mir die ergebenste Frage, ob ich als Mitglied der A. G.[1] — und da ich sonst keinen der Vortheile geniesse deren die Wiener Mitglieder theilhaftig sind — aus der Bibliothek der A. G., natürlich so dass ich für Verpackung und Versendung die Kosten trage, Bücher entlehnen kann. Dann wäre mir allerdings vorerst nöthig dass ich über den Bestand der Bibliothek |2| einigermassen unterrichtet wäre, soweit meine Interessen in Frage kommen. Dass sich dort das Buch von Riedel über die schlicht= und kraushaarigen Rassen zwischen Celebes und Papua,[2] vorfindet, weiss ich; aber möglicherweise existiren dort noch andere Specialwerke ethnographischen Inhalts über den malewischen Archipel, deren Benutzung mir erwünscht wäre.

In vorzüglicher Hochachtung

ergebenst

Dr. Hugo Schuchardt

k. k. Universitätsprofe[...][3]



[1] Hugo Schuchardt war vom 13. Jänner 1885 bis zu seinem Tod Mitglied der AG, (Verhandlungen 1885: [7]); Sitzungsberichte 1927: [183]). In der ordentlichen Hauptversammlung am 8. März 1922 wurde er zum Ehrenmitglied gewählt (Sitzungsberichte 1922: [10]).

[2] Riedel 1886. Diese Monographie wurde in den Sitzungsberichten Nr. 6 der AG vom November 1886 als Geschenk des Autors an die Bibliothek gelistet (Sitzungsberichte 1886: [64]). Möglicherweise hat Schuchardt dadurch Kenntnis von dieser Publikation genommen.

[3] Der originale Briefpapierbogen ist am rechten Rand ausgerissen.