Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.

Brief (3-8744)

Oran 20 März 1882

Sehr geehrter Herr Professor

Heute von meiner Reise nach Tanger zurück beeile ich mich Ihnen auf Ihre Postkarte zu antworten. Die hiesigen Juden mischen deshalb spanische Worte in ihren Jargon weil seit Jahrhunderten in Oran eine spanisch christliche Bevölkerung existirt.1

In diesem Augenblick leben minimum 40 tausend spanier in Oran Die Ihnen angegebenen Bruchstücke der lingua franca kommen aus Oran

Ich hoffe baldigst Ihnen ein Vocabulaire der lingua franca einsenden zu können.

In Marocco ist keine Spur der lingua franca zu finden.

Ihr ergebenster
Jellinek


[1] Jellinek hatte seinem vorangegangenen Schreiben einen Zeitungsausschnitt aus dem Charivari Oranais beigelegt, in dem die Sprechweise der Juden Orans persifliert wurde. In dem betreffenden Zeitungsausschnitt im Nachlass Schuchardts (Werkmanuskripte 12.1) findet sich der spanische Ausruf „por dios“ unterstrichen. Offenbar hat Schuchardt aufgrund dieses und anderer spanischer Elemente in der Sprachprobe bei Jellinek bezüglich der Herkunft der jüdischen Bewohner Orans nachgefragt.