Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.

Brief (13-02215_1)

Hochgeehrter Herr Professor,

Verzeihen Sie, daß ich Sie noch einmal belästige. Herr Pr. Overbeck1 hat mir gesagt, daß die 3 ersten Bände der Revue linguistique2 sich in Ihren und des Hrn. Pr. Hildebrand3 Händen befinden. Von letzterem Herrn habe ich den 3. Bd. erhalten. Können Sie mir nun vielleicht, wenn Sie in der That nur den 1. Bd. besitzen, Auskunft darüber ertheilen, wer den 2. Bd. erworben hat? Es liegt mir sehr viel daran, diesen möglichst bald in die Hände zu bekommen und ich kann daher nicht an eine auswärtige Bibliothek erst darum schreiben. Würden Sie die Güte haben, dem Dienstmann eine Zeile Antwort zu geben?

Hochachtungsvollst
Ihr ganz ergebener

Hugo Schuchardt

[Ergänzung am linken Rand, vertikal von unten nach oben:] Ich bitte um Entschuldigung wegen des Äußeren dieses Briefes!


[1] Johannes Overbeck (1826-1895), Klassischer Philologe; 1853-59 ao., 1859-95 o.Prof. für Klassische Archäologie an der Universität Leipzig, 1872/73 und 1886/87 Dekan der Fakultät. Zwischen Overbeck und Schuchardt existiert eine Korrespondenz, dokumentiert durch die Briefe der Nummern 08430-08431 des Nachlasses.

[2] Revue de linguistique et de philologie comparée (1867-1916), gegründet von Honoré Chavée und Abel Hovelacque.

[3] Heinrich Rudolf Hildebrand (1824-1894), Germanist; 1869-1874 ao., 1874-1894 o.Prof. für Neuere deutsche Sprache und Literatur an der Universität Leipzig. Zwischen Hildebrand und Schuchardt existiert eine Korrespondenz, dokumentiert durch den Brief der Nummer 04723 des Nachlasses.