Senden hat offenbar funktioniert, aber es wird noch ein Bestätigungsmail verschickt, sobald die Änderungen angekommen sind.
Es hat etwas nicht funktioniert. Bitte den Inhalt in Word (o.Ä.) kopieren und per Mail schicken.

Postkarte (12-412)

Göttingen, den 4. II. 1924

Sehr geehrter Herr Hofrat!

Anläβlich Ihres 82sten Geburtstages möchte ich Ihnen meine aufrichtigsten Glückwünsche aussprechen, gleichzeitig mit der Hoffnung, Ihren Geburtstag noch recht oft zu erleben und in den kommenden Jahren noch recht viele Zeugnisse Ihrer unermüdlichen Schaffenskraft erscheinen zu sehen. Ferner möchte ich Ihnen herzlich danken für die auf eine Äuβerung Urquijos hin meinerseits schon erwartete Übersendung der Prim., die ich allerdings bereits in 2 Exemplaren besitze u. deren eines Herrn Prof. Hermann zugedacht war. Ich werde nun, Ihrem Wünsche nachgehend, 1 Exemplar in Ihrem Namen der hiesigen Universitätsbibliothek zur Verfügung stellen.
Ich bitte Sie ferner zu entschuldigen, wenn ich Ihnen über alle Sie und mich interessierenden Fragen ausführlich erst in einigen Wochen schreibe. Auf unserem für 2-3 Monate geplanten baskischen Ausflug, der allerdings ½ Jahr dauerte, bin ich nämlich ganz abgekommen von der Chemie und soll unter diesen Umständen in 2-3 Wochen mein Examen machen. Erschwert wird dieses noch durch Eintreffen eines von Lac.[ombe] Angekündigten Exemplares von Le Verbe Basque, was mich hoffentlich nicht ganz auf Abwege bringt. Die Osterferien gedachte ich sowieso den baskischen Analysen zu widmen. Mit der Bitte, sich bis dahin zu gedulden,

grüβt Sie herzlichst G. Bähr stud. chem.
Cand. phil.